Verein‎ > ‎

Aktuelle Mitteilungen

3. Platz beim Rechberger Kaiserberg-Cup

veröffentlicht um 23.07.2017, 01:25 von Admin TVS   [ aktualisiert: 23.07.2017, 01:45 ]

TVS-Team beim Kaiserberg-Cup
Am Samstag waren die Aktiven Fußballer des TV Straßdorf zu Gast beim Nachbarn in Rechberg. Beim Kaiserbergturnier, das auf über 20 Jahre Tradition zurückgreifen kann, lud der TSGV Rechberg alle Nachbarvereine ein, sodass Spielklassen von der Kreisliga B bis zur Bezirksliga vertreten waren und somit ein idealer Baustein der Vorbereitung angeboten war. Der Rasen lag bei schönem Wetter wie ein Teppich und auch für Speiß und Trank war von den Rechbergern ausgiebig gesorgt.

Gespielt wurde jeweils 40 Minuten und die Straßdorfer trafen in der Gruppe auf den TSV Wäschenbeuren und beim Eröffnungsspiel auf den Gastgeber TSGV Rechberg. Verletzungsbedingt konnte der TV weder auf Warschke, der noch länger aufgrund einer Hand-OP ausfallen wird und Erdinc Seskir, der seit dem Spiel gegen Bartholomä mit Knieproblemen pausieren muss, zurückgreifen. Zudem fehlten Neuzugänge der A-Jugend und Leistungsträger Jaszkowic und Julian Ostertag, die als Jugendtrainer auf dem verdienten Jugendtrainerausflug in Oberstaufen unterwegs waren. Ukaj, Messina, Nagel und Hieber im Urlaub und der Kader stellte sich fast von alleine. Kurtagic kombiniert zwei Dinge - er ist verletzt und im Urlaub. Für einen 15-Mannkader konnte kurzfristig Konrad Schuler aus der A-Jugend aushelfen.

TSGV Rechberg : TV Straßdorf 1:1
Beim ersten Spiel begann der TV sehr konzentriert und konnte sich immer wieder über den Flügel Chancen erarbeiten. Sowohl Krieger als auch Robin Pflieger machten es den Rechbergern durch Spielverlagerungen immer wieder schwer. Nach dem ersten Drittel der Begegnung kam Rechberg durch ihre sehr konsequente Zweikampfführung und der Tatsache, dass der Schiedsrichter das Spiel gerne ohne Karten beenden wollte, besser ins Spiel. Das Spiel war nun ausgeglichen. Den ersten Hochkaräter hatten dann die Straßdorfer durch einen Lattenknaller eines Freistoßes von Ertac Seskir. Nur kurze Zeit später fand der Ball dann den Weg ins Netz. Aus ähnlicher Position, wieder durch einen Foulfreistoß, führte Ertac Seskir aus, Jonas Wahl stoppte den Ball in bessere Position um die Mauer, Seskir drehte jedoch die Richtung und zirkelte den Ball gegen den Lauf über die Mauer in die Ecke. Der Druck der Gastgeber erhöhte sich, das Spiel wurde ein wenig ruppiger und Mathis Wagner, der bisher seine Funktion in der Innenverteidigung hervorragend spielte, musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Als dann in der Folgeaktion auch noch der 2. Innenverteidiger Chris Singer verletzungsbedingt das Turnier beenden musste, bekam der TV Straßdorf den Offensivposten von Waldstetten, Andreas Behlke nicht mehr ausreichend in den Griff. Immer öfter konnte er den Ball behaupten, verteilen und dann auch kurz vor Schluss annehmen, aufdrehen und die Defensive aus Straßdorf kam nicht vor seinen Schussfuß. Somit konnte Klotzbücher den Ball in dieser Aktion nur noch aus dem Netz holen, da sein Schuss aus 16 Meter unhaltbar geschossen war. Das Spiel endete dann auch dem Spielverlauf entsprechend mit einem Punkt für jede Mannschaft.

TVS-Aufstellung: Klotzbücher - Weiß, Singer (Pflieger K.), Wagner (Özbek), Hauser, Pflieger (R.), Schuler, Wahl, Krieger, Heiman, Seskir

TV Straßdorf : TSV Wäschenbeuren 1:1
Nach einer unangenehmen 40 minütigen Pause, mussten die Straßdorfer wieder ran. Gegner war die A-Ligamannschaft aus Wäschenbeuren. Vorneweg kann gesagt werden, dass die Straßdorfer in diesem Spiel die schlechteste Leistung des Turniers abriefen. Die taktische Vorgabe der Wäschenbeurener blieb bis Spielende ein Rätsel, sie war jedoch sehr effektiv. Immer wieder fand sich Schuler, der an diesem Tag als jüngster Spieler des Turniers alle Spiele durchspielte, in einer Unterzahl im defensiven Mittelfeld und musste immer wieder entscheiden, ob er den Gegner stellt oder angreift. Zwar hatte der TV auch genügend Chancen, um die Partie für sich zu entscheiden, die Defensive war jedoch immer anfällig. Das Tor für den TV fiel dann wieder durch Seskir, nachdem er im Zweikampf mehrere Spieler im 16er auf sich zieht und dann mit einem Kunstschuss den Torspieler überspielt. Auf der anderen Seite unterschätzte Horlacher einen langen Ball, den er dann nicht gänzlich klären konnte und der gegnerische Stürmer dann alleine vor Klotzbücher leichtes Spiel hatte.

TVS-Aufstellung: Klotzbücher - Weiß, Wahl, Hauser, Krieger, Pflieger R., Seskir, Schuler, Pflieger K., Heiman, Özbek (Horlacher)

VfL Iggingen : TV Straßdorf 0:5
Der TV durfte nach einer 2 1/2 stündigen Pause im Spiel um Platz 3 gegen die Bezirksligamannschaft aus Iggingen ran, die ebenfalls mit einem gemischten Kader zum Turnieranreiste. Die Straßdorfer fanden besser ins Spiel und konnten sofort Offensivaktionen starten. Auch defensiv stand der TV nun deutlich besser. Dreizler, der direkt nach der Arbeit zur Mannschaft hinzukam, und Schuler organisierten den zentralen Mittelfeldraum konsequent und Iggingen musste dort immer wieder abbrechen und konnte nicht aufdrehen. Man kann festhalten, dass jeder Spieler an diesem Tag gegen Iggingen das beste Spiel machte. Spielzüge von Iggingen über den Flügel konnten durch Weiß und Pflieger immer wieder verteidigt werden und im Gegenstoß schnell in die Straßdorfer Offensive gespielt werden. Schuler schaltete sich sehr oft auf seiner 8 in den Angriff mit ein, ließ sich immer wieder für eine Überzahl auf den Flügel fallen, was Iggingen Probleme bereitete. Im Gegenzug spielte Dreilzler oft Vorstöße an, in denen er selbst nachrückte, was wiederum schwer zu verteidigen war. Defensiv organisierten Krieger und Wahl die Innenverteidigung, zu welcher Position sie verletzungsbedingt berufen wurden, als hätten sie nie eine andere Position gespielt. Das ganze kombiniert mit einem wirbelnden Heiman, einem immer aggressiv pressenden Özbek, durfte der TV Straßdorf an diesem Tag verdient und stolz mit einem
Pokal heim „reisen“.

TVS-Aufstellung: Klotzbücher - Weiß, Wahl, Krieger, Ostertag B., Pflieger R., Dreizler, Schuler, Heiman, Özbek (Pflieger K.), Seskir
Tore: Seskir, Heiman, Pflieger R., Dreizler, Seskir

In der kommenden Woche trifft der TV Straßdorf am Donnerstag, 27.7. um 19 Uhr in Heubach auf einem großen und wahrscheinlich einer der besten Rasenplätze der Region, auf die Bezirksligamannschaft von Heiko Diehl. Sowohl gegen die Offensivstärke der Heubacher, als auch die Größe des Spielfeldes, ist taktisch in der kommenden Woche unbedingt zu arbeiten. Der TV Straßdorf beendet Trainingswoche 3 weiter ungeschlagen mit einem tollen 3. Platz beim Rechberger Kaiserbergturnier.

Gelungener Jugendfußballsaisonabschluss des TV Straßdorf

veröffentlicht um 17.07.2017, 01:42 von Redakteur TVS



Am Samstagnachmittag fand der zweite gemeinsame Saisonabschluss der Fußballjugendabteilung des TV Straßdorf statt.

Von den kleinsten den Bambinis bis hin zu der A-Jugend, den Eltern und Geschwistern der Spieler sowie Funktionäre waren über 200 Leute auf dem Sportplatz für diesen gemeinsamen Abschluss einer erfolgreichen Saison.


Markus Scherrenbacher übernahm stellvertretend für Jugendfußballabteilungsleiter Michael Herkommer die Vorstellung der einzelnen Mannschaften mit Trainern und Betreuern.

Man fing mit der A-Jugend an, die auch stolz ihren Wimpel zeigen konnten, den Sie für den Meistertitel in der Leistungsstaffel erhalten haben und weiter folgten die Mannschaften der B-Jugend bis hin zu den kleinsten, den Bambinis.


Alle versammelten sich danach für ein großes gemeinsames Foto auf dem Sportplatz und den einzelnen Mannschaftsfotos für die kommende Runde.


Zudem wurde von der Firma Biegert & Funk ein Spendenscheck an die Jugendabteilung übergeben
den Jugendabteilungsleiter Michael Herkommer mit Dank entgegennahm.



Für alle war dies wiederum ein gelungener Saisonabschluss.
Die Fußballjugendabteilung


TVS-Fußballer gewinnen erstes Vorbereitungsspiel

veröffentlicht um 16.07.2017, 23:34 von Admin TVS   [ aktualisiert: 16.07.2017, 23:35 ]

TVS - Bartholomä
Bei wunderschönen Wetter und noch milden Temperaturen, trafen am Sonntag die Mannschaft vom TSV Bartholomä und der TV Straßdorf aufeinander. Beide Mannschaften bedienten sich am Kader deren zweiten Mannschaften. 

Vor dem Spiel stand die Vorgabe, erst im zentralen Bereich zu beginnen und lediglich hoch zu pressen, wenn der Gegner in den eigenen Defensivreihen den Ball laufen lässt. Dies erkannten Seskir und Co und pressten von Anfang an. Bartholomä zeigte sich anfangs überrascht und ließ direkt drei hochkarätige Chancen zu, von denen Heiman direkt eine verwandelte. Diese Drangphase hielt noch etwa 10 Minuten an, bis sich Bartholomä stabilisierte. Straßdorf begann nun den Spielaufbau überhastet zu gestalten und fand beim kompakten Gegner wenig Lücken. Jedoch auch Bartholomä zirkulierte den Ball lediglich bis ins Mittelfeld und bekam keinen Zugriff in die Straßdorfer Abwehr. 

Ab der 30. Minute kam Bartholomä immer besser ins Spiel, da sich Eckart immer wieder sehr tief in Zentrum fallen ließ und die Straßdorfer dann immer in einer 3:2 Unterzahl spielten. Bis zum Halbzeitpfiff bekam die Heimelf diese Situation nicht in den Griff und konnte deshalb zufrieden mit einer Führung in die Pause. 

Nach der Halbzeit spielten die Straßdorfer wesentlich strukturierter. Die Defensive stand besser und vor allem auch die eingewechselten Straßdorfer Wahl und Ostertag, hielten sich konsequent an taktische Vorgaben, sodass sich immer wieder Räume ergaben. Durch eine Unaufmerksamkeit von den Bartholomäern kam Seskir im 16er in Ballbesitz, was er bekanntermaßen eiskalt ausnutzt. Nur wenige Minuten später ein Angriff aus dem Lehrbuch - Schoch zieht vom Flügel zur Mitte, zeiht seinen Gegenspieler mit, Oswald erkennt den freien Raum, in dem er auch angespielt wird, Doppelpass zur Grundlinie und ein wunderschöner Winkelball in den Rücken der Bartholomäer Abwehr, den Seskir wieder konsequent und unhaltbar für Pröger verwandelte. 

Wiederum nur einige Minuten später wird Seskir lang angespielt, er behauptet den Ball, zieht zur Linie und verwandelt den Ball, den in dieser Liga sicherlich nur wenige verwerten. 4:0 innerhalb nur wenigen Minuten. Ab diesem Moment dominierte der TV Straßdorf das Geschehen. Auch die Spieleröffnung von 
Straßdorf wurde solider. Insgesamt war das erste Spiel ein guter Start in die Vorbereitung. Dafür, dass man auf viele Spieler nicht zurückgreifen konnte und mit der erfahrenen Elf aus Bartholomä alles andere als einen schwachen Kreisliga B-Ligist als Gegner hatte, kann man beruhigt in Trainingswoche 2 starten. 

Der TV Straßdorf spielte wie folgt: 
Klotzbücher - Weiß, Singer (60. Horlacher), Ostertag J., Wagner (60. Ostertag B.), Schoch, Seskir Erdinc (45. Wahl), Jaszkowic, Heiman (45. Graf), Pflieger Robin, Seskir Ertac 

Tore: Heiman (4.), Ertac Seskir (56., 62., 63.)

Nächstes Spiel: Die Aktiven Fußballer nehmen am kommenden Samstag, 22. Juli beim Kaiserberg-Cup des TSGV Rechberg teil. Das erste Spiel beginnt um 11.30 Uhr, der TV Straßdorf spielt dabei gegen den Gastgeber TSGV Rechber.

Fußballerausflug nach Mallorca

veröffentlicht um 03.07.2017, 01:12 von Redakteur TVS

In der zweiten Pfingstferienwoche fand der Ausflug der frisch gebackenen Meister in der A-Juniorenstaffel statt.



Nachdem man ungeschlagen in die Bezirksstaffel aufgestiegen war, ging es mit 26 Spielern und 4 Betreuern für 5 Tage nach Mallorca an den Ballermann.


Bereits vor Ort waren 17 aktive Spieler des TVS und Funktionäre, mit denen die A-Jugendlichen zwei lustige
Tage zusammen verbrachten und im Bierkönig und im Megapark mit 47 Personen die wohl größte Gruppe waren und für Stimmung sorgten.


Dieser Ausflug zeigte wiederum, dass beim TV Straßdorf ein super Zusammenhalt der Spieler besteht, egal ob Jugendspieler oder Aktive Spieler.

Schnellste Läuferin des Tages vom TV Straßdorf

veröffentlicht um 02.07.2017, 22:59 von Redakteur TVS

Am Samstag, 01.07.2017 fanden die traditionellen Stuifenläufe auf dem Wanderparkplatz unter dem Stuifen statt, woran auch der Turnverein Straßdorf mit einer kleinen, aber sehr erfolgreichen Gruppe teilnahm.

Die Strecke der Schülerläufe betrug 800 Meter und beim Kindergartenlauf mussten die Kleinsten eine Strecke von 400 Meter bewältigen.

Bei trockenen Bedingungen gaben alle Läuferinnen und Läufer ihr Bestes und erhielten bei der Siegerehrung eine Urkunde und eine Medaille von Waldstettens Bürgermeister Rembold überreicht.

Jana Kreissl wurde zu ihrem 1.Platz des Jahrgangs 2007 zudem noch als schnellste 800 – Meter-Läuferin des Tages mit einer Zeit von 3:09 Minuten mit einem tollen Pokal ausgezeichnet.

Teilnehmer 800-Meter-Lauf:
Ruben Weber Jahrgang 2009 8. Platz
Pius Weber Jahrgang 2008 2. Platz
Jana Kreissl Jahrgang 2007 1. Platz und zudem schnellste Läuferin des Tages 
Kindergartenlauf 400 Meter:

Rahel Weber
Johannes Kreissl 
 
Für die Kinder war es ein toller und auch aufregender Sportnachmittag und sie freuen sich schon auf das nächste Jahr. 

Die Turnabteilung
Stephanie Weber

Stadtfest 2017: TVS Bar & Grill am Marienbrunnen

veröffentlicht um 08.06.2017, 10:39 von Admin TVS   [ aktualisiert: 08.06.2017, 13:49 ]

TVS-Stand auf dem Stadtfest Schwäbisch Gmünd
Auch dieses Jahr ist der TV Straßdorf wieder beim Gmünder Stadtfest mit seinem Stand am Marienbrunnen dabei. Mit einer großen Bar, Musik und unter dem Motto "Platzhirsch - Stadtfest Bar & Grill" bietet der TVS am 9./10. Juni wieder leckeres Essen vom Grill, eine große Getränkeauswahl an der Bar sowie eine tolle Atmosphäre im TV-Zelt. 

Am Grill werden Rote und Rostbratwurst -natürlich mit Wasserwecken- angeboten und an der Bar gibt's frische Heubacher Biere vom Fass, ausgewählte Weine, die Sommer-Drinks Aperol-Sprizz, Hugo, Prosecco-Schorle und vieles mehr!

Natürlich sorgt auch die passende Musik an beiden Tagen für beste Sommer- und Partylaune im TVS Stadtfest-Zelt!

Der TVS freut sich auf viele Gäste, die beim seinem Stadtfest Bar & Grill dieses Wochenende vorbeischauen!

A-Junioren werden ungeschlagen Meister und steigen in die Bezirksstaffel auf

veröffentlicht um 15.05.2017, 01:26 von Redakteur TVS   [ aktualisiert: 15.05.2017, 02:33 ]

Am vergangenen Samstag in Lorch ging es für unsere A-Junioren um alles! Sie wollten an diesem Tag den direkten Aufstieg in die Bezirksstaffel klar machen und Vereinsgeschichte schreiben um als erste A-Jugend des TVS diesen Aufstieg zu schaffen!

Im Spiel gegen die Sportfreunde Lorch würde bereits ein Unentschieden zum Aufstieg reichen, aber durch einen Sieg könnten sie ihre Siegesserie fortsetzen. Die Jungs wären dann bereits ein Jahr ohne Niederlage.

Schon in der 1. Minute hätten sie in Führung gehen können und auch einige Minuten später hatten sie Chancen dazu, das Spiel schnell für sich zu entscheiden, doch es sollte nicht sein und somit war der Halbzeitstand ein 0:0.

In der 2. Halbzeit ging es weiter sehr spannend her und auch die Lorcher kamen einige Male vors Tor, jedoch auch diese brachten den Ball nicht rein.

In der 66. Minute war es endlich soweit und der Spieler mit der Rückennummer 6 Lukas Nagel erzielte das lang erwartete 1:0. Der Jubel der Spieler und auch der vielen mit anwesenden Zuschauern war riesig.

Es blieb beim Endstand von 1:0 für unsere Jungs und somit war der Aufstieg in die Bezirksstaffel mit 23:1 Toren (das Gegentor war ein Eigentor) in 6 Spielen mit 18 Punkten perfekt.

Beim Schlusspfiff gab es kein Halten mehr und alle stürmten auf den Platz um diese Sensation zu feiern. Sofort zogen sich alle Spieler, Trainer und Betreuer das bereits gefertigte Aufstiegs-T-Shirt an und feierten diesen unglaublichen Erfolg.

Der anwesende Staffelleiter Robert Demurtas vom Bezirk Kocher-Rems richtete seine Dankesworte an alle, die zu diesem tollen Erfolg beigetragen haben und übergab dem Spielführer Max Berghaus den Wimpel. Auch der 1. Vorsitzende Edmund Wagenblast ließ es sich nicht nehmen, dieser tollen Mannschaft zum Aufstieg zu gratulieren und zu sagen, wie stolz der Verein auf so eine Mannschaft ist. 


Aufstellung: Torwart Jannnik Buchstab, Mario Schoch, Mustafe Zemaj, Niels Hieber, Lukas Nagel, Konrad Schuler, Marcus Olschewsky, Max Berghaus, Dominik Bertsch, Simon Nitsche, Yannick Stempfle, Niklas Kiefer, Julian Di Benedetto, Marius Bulling, Max-Luca Bulling, Chris Gutmann, Jens Baumann 


Torschütze: Lukas Nagel (66. Minute)


Trainer: Denis Kreissl, Sven Geiger und Julian Ostertag






   

A-Junioren hoffen auf viel Unterstützung in Lorch

veröffentlicht um 10.05.2017, 03:42 von Redakteur TVS

Nachdem die Jungs am vergangenen Samstag wieder kein Spiel hatten, da der Gegner der SGM Herlikofen/Iggingen/Hussenhofen nicht antreten wollte und auch keine Verschiebung des Spiels wollte, ist am Samstag, 13. Mai 2017, 16.00 Uhr das Spitzenspiel gegen die Sportfreunde Lorch um den sofortigen Aufstieg in die Bezirksstaffel.

Die Jungs hoffen auf viel Unterstützung aus den eigenen Reihen und freuen sich auf ein spannendes Spiel auf dem Sportplatz in Lorch.

Edmund Wagenblast weitere zwei Jahre Vorsitzender

veröffentlicht um 03.05.2017, 04:59 von Redakteur TVS   [ aktualisiert 03.05.2017, 23:51 von Admin TVS ]

Bei der Hauptversammlung des TV Straßdorf im voll besetzten Vereinsheim am vergangenen Freitag, 28.04.2017 standen außer den Ehrungen vieler langjähriger Mitglieder auch die Berichte aus den verschiedenen Abteilungen des größten Vereins in Straßdorf an.

Edmund Wagenblast, bereits seit 33 Jahre Vorsitzender des Vereins blickte mit Stolz auf das vergangene Vereinsjahr zurück, insbesondere auf den Aufstieg der aktiven Mannschaft in die Kreisliga A und die tolle Jugendarbeit im Verein, sowie die vielen ehrenamtlichen Helfer des Vereins, die die Vereinsarbeit mit viel Freude durchführen.

Aus dem Bericht der Abteilungsleiterin Turnen, Renate Brech, wurde wiederum deutlich, dass der TVS ein sehr breites Sportangebot für alle Altersgruppen bietet und die vielen Gruppen sehr stark besucht werden. Besonders hervorgehoben wird die im vergangenen Jahr neu gegründete Männergruppe ab 30 Jahren von Andreas Mokry, die großen Zulauf hat und sehr gut angenommen wird.

Die Taekwon-do Abteilung von Vincenzo Arena hat weiterhin viel Zuwachs und konnte laut Petra Kocher der Trainerin viele Erfolge im vergangenen Vereinsjahr verzeichnen, worauf man sehr stolz sein könne.

Katrin Maier berichtet für die Volleyballabteilung, dass man durch viele neue Spieler im nächsten Jahr und den dadurch entstandenen Generationswechsel wieder an einer Runde teilnehmen wird. Die neu gegründete Jugendmannschaft, mit der man eine Spielgemeinschaft mit Bettringen und Hussenhofen eingegangen ist, ist sehr motiviert und man kann gespannt sein, was sich hieraus entwickeln wird.

Fußballabteilungsleiter Markus Hegele blickt natürlich in seinem Bericht ebenso stolz auf den Aufstieg der aktiven Mannschaft in die Kreisliga A zurück, wie bereits Vorsitzender Edmund Wagenblast in seinen Eingangsworten zur Versammlung. Die Mannschaft präsentiere sich gut in dieser Klasse, aber dennoch wird sich es zum Saisonende einen Trainerwechsel geben: Meistertrainer Akin Onay wird zum Ende der Saison den Verein verlassen, sein Nachfolger wird als Trainer Steffen Mädger, der auf die vielen jungen Spieler beim TV Straßdorf setzen will. Eine weitere Veränderung, so Markus Hegele, wird es auch in der 2. Mannschaft geben, die ab der neuen Runde der aktive Spieler Christian Singer übernehmen wird und somit Nachfolger des bisherigen Trainers Daniel Peschel wird. 

Stephanie Weber, Schriftführerin des Vereins berichtete kurz über die Veranstaltungen des Gesamtvereins, angefangen beim traditionellen Faschingssamstag, der Teilnahme am Gmünder Faschingsumzug, dem Gmünder Stadtfest und die Halloweenparty der Fußballer in der Gemeindehalle.

Aus finanzieller Sicht gibt Kassierin Gudrun Spazierer für das kommende Vereinsjahr, trotz der größeren Investitionen die in den vergangenen Jahren getätigt wurden (z.B. der Rasenberegnungsanlage ) und auch für die zukünftigen Investitionen, die schon auf dem Programm stehen eine positive Prognose ab, appelliert jedoch trotzdem an alle, den Gürtel etwas enger zu schnallen, damit der Sportbetrieb auch weiterhin aufrecht erhalten werden kann.

Martin Kälin bestätigt als Kassenprüfer eine einwandfreie Kassenführung.

Ortsvorsteher Werner Nussbaum bedankte sich zunächst für die Einladung und führte die Entlastung des Vorstands herbei, die einstimmig erfolgte.

Ebenfalls einstimmig fiel die Wiederwahl des Vorsitzenden Edmund Wagenblast, der Kassierin Gudrun Spazierer sowie des Kassenprüfers Martin Kälin aus, die für weitere zwei Jahre dem Verein zur Verfügung stehen werden.

Werner Nussbaum sagte im Namen des Ortschaftsrates, dass man stolz ist, so einen breit aufgestellten Verein im Ort zu haben, mit so viel Angeboten für Jung und Alt. 

Zuletzt teilt die 2. Vorsitzende Ute Dlask mit, dass man eine Geschäftsstelle für Fragen und Anregungen im Vereinsheim im bestehenden Geschäftszimmer einrichten wird und diese durch Elke Scherrenbacher jeden 1. Freitag im Monat besetzt sein wird.


 
Auf dem Foto:
Hintere Reihe von links:
Ortsvorsteher Werner Nussbaum, Winfried Beißwenger (25 Jahre Mitgliedschaft), Hans-Peter Knödler (50 Jahre), Marcus Stütz (25 Jahre), Frank Peichl (25 Jahre), Tobias Rachlitz (25 Jahre),

Mittlere Reihe von links:
Wolfgang Dangelmaier (50 Jahre), Hermann Baumhauer (40 Jahre), Hans Hegele (50 Jahre), Stefan Haag (25 Jahre), Alexander Mathon (25 Jahre), Vorsitzender Edmund Wagenblast

Vordere Reihe, sitzend:
Manfred Schmid (50 Jahre), Arthur Wittemer (60 Jahre), 2. Vorsitzende Ute Dlask

Auf dem Bild fehlen folgende Ehrengäste:
Jeweils für 25 Jahre Mitgliedschaft: Thomas Beck, Uschi Doneit, Konrad Holl, Rosa Holl, Claudia Krieg, Roswitha Krieg, Brigitte Lakner, Rita Layer, Kerstin Neuschl, Thomas Neuschl, Gerd Pausch, Hildegard Pfitzer, Maren Rössler, Daniel Schmid.



A-Junioren sichern sich den Relegationsplatz

veröffentlicht um 01.05.2017, 07:26 von Redakteur TVS   [ aktualisiert 01.05.2017, 08:17 von Admin TVS ]

Im Spiel gegen die SGM Schechingen/Abtsgmünd/ Hohenstadt am Samstag in Schechingen konnten die A-Junioren in der Leistungsstaffel ohne Mühe bereits mit 4:0 in die Halbzeit gehen.

Auch in der 2. Halbzeit ließen sie dem Gegner keine Chance und konnten das Spiel mit 9:0 gewinnen. 

Durch diesen Sieg und die nur noch zwei bevorstehenden Spiele haben sie sich bereits den Relegationsplatz für den Aufstieg in die Bezirksstaffel gesichert. Sie zeigten, dass sie völlig verdient nach 4 Spielen und 12 Punkten und einem Torverhältnis von 19:1 Toren die Tabelle weiter anführen.

Aufstellung: Yannik Buchstab, Mario Schoch, Mustafe Zemaj, Lukas Nagel, Niels Hieber, Davut Özbek, Hannes Hauser, Konrad Schuler, Max Berghaus, Simon Nitsche, Yannick Stempfle, Marcus Olschewsky, Julian die Benedetto, Niklas Kiefer, Chris Gutmann

Torschützen: Julian di Benedett, Simon Nitsche, Davut Özbek, Mustafe Zemaj, Konrad Schuler (2 Tore), Lukas Nagel (3 Tore)

Trainer: Denis Kreissl und Sven Geiger

Das nächste und zugleich letzte Heimspiel findet am Samstag, 06.Mai 2017 um 16.00 Uhr gegen die SGM Herlikofen/Iggingen/Husssenhofen statt.

Die Jungs würden sich auf viel Unterstützung aus den eigenen Reihen freuen!







1-10 of 271