Verein‎ > ‎Aktuelle Mitteilungen‎ > ‎

Aktive Fußballer gewinnen gegen Herlikofen

veröffentlicht um 14.05.2018, 03:57 von Redakteur TVS

TV Straßdorf : TV Herlikofen 2:0 (0:0)


Am 27. Spieltag war der TV Herlikofen in Straßdorf zu Gast. Herlikofen, die unter der Woche einen wichtigen Sieg landen konnten, reisten mit dezimierten Kader an. Die Personalsorge in Herlikofen machte sich bereits anfangs der Rückrunde bemerkbar, als der TV seine 2. Mannschaft zurückziehen musste. Der Sieg unter der Woche nahm jedoch in Bezug auf den Abstiegskampf ein wenig den Druck.

Straßdorf musste heute wieder auf Hieber verzichten und zum Langzeitverletzten Lukas Nagel gesellten sich Lars Warschke mit Meniskusproblemen und Ertac Seskir, der sich im Spiel gegen Schechingen einen Mittelfußbruch zuzog und die restliche Runde ausfallen wird.

Aufgrund dessen gab es prompt Hilfe von der A-Jugend - Mustafe Zemaj stand in der Startformation auf der 6.


Das Spiel begann mit mehr Ballbesitz für den TV Straßdorf. Ostertag und Kurtagic schoben sich den Ball hin und her. Herlikofen agierte taktisch jedoch sehr clever und verschob immer auf Ballseite. Sie pressten weniger, machten jedoch im Zentrum immer alle Passwege zu. Nach und nach wurde dann auch jedem in Straßdorf klar - Herlikofen setzte nicht auf Ballbesitz sondern das Ausnutzen der Gegners Fehler und dem dann schnellen Umschaltspiel. Direkt zu Beginn jedoch die Großchance für Straßdorf - Zemaj schaltet sich im Aufbauspiel mit ein, startet in die Schnittstelle zwischen 2 und 4 und bekommt den getimten Ball von Krieger. In dieser Situation konnte Steffen Baumann jedoch Schlimmeres für Herlikofen verhindern.


Nur wenig später eine Großchance von Liri Ukaj - Schnittstellenball von Robin Pflieger in den 16er, Ukaj bleibt jedoch hängen und der Nachschuss von Zemaj ging drüber. Es gab dann zwar noch 2 Chancen für den TV Straßdorf, die Hausherren wurden jedoch immer ungeduldiger und das Spiel von Herlikofen ging voll auf. Wenig Bewegung ohne Ball, zu lange Ballzeiten und prompt stellte Herlikofen einen Passweg wieder zu und konterte. Die Gäste hatten dann die besseren Chancen, spielten cleverer und bei einer Chance blieb es zum Glück von Straßdorf nur beim Pfostentreffer.


Mädger kritisierte in der Halbzeit vor Allem den ungeduldigen Spielaufbau und forderte wieder mehr Ballbesitz im Zentrum, weniger Ballzeit und vor Allem auch in Sachen Körpersprache positives und motivierendes Auftreten. Für Ukaj, der von Rückle immer sehr eng aus dem Spiel genommen wurde, kam Mario Filipovic ab der 2. Halbzeit. Die Mannschaft von Kapitän Marius Krieger brauchte ein wenig, kam dann aber besser ins Spiel. Die Bälle kamen immer mehr über das Zentrum und wurden dann über außen aufgespielt. So dann auch in der 65. Minute - langer Ball auf den rechten Flügel auf Robin Pflieger, der mustergültig in der Mitte Mario Filipovic bedient - 1:0. In der Folge kam der TV Straßdorf zu mehreren Möglichkeiten, der besten Chance durch den heute sehr starken Mustafe Zemaj, der den Ball nicht richtig traf. In der 80. Minute dann Aufatmen für die Straßdorfer. Robin Pflieger schickt Filipovic auf rechts, perfekter Pass zwischen die Herliköfer 4er Kette und Torwart Baumann, Hauser zieht den Ball zurück und verwandelt mit rechts zum 2:0, bei dem es auch nach 6 Minuten Nachspielzeit blieb.



Fazit: Straßdorf tut sich sehr lange mit der Aufgabe das Spiel zu machen, schwer. Zu wenig Tempo in den Bälle, zu viele technische Fehler in Ballbesitz und zu viele Situationen in denen sich Straßdorf selbst unter Druck gesetzt hat, prägten die erste Halbzeit. Herlikofen konterte schnell und spielte das bessere Umschaltspiel. Die zweite Hälfte lief nach und nach besser, was auch mehr Chancen mit sich brachte.


So wurde gespielt:

Klotzbücher - Schoch, Ostertag, Kurtagic (65. Min - Wahl), Krieger, Hauser (83. Min - M. Pflieger), Zemaj, Jaszkowic (80. Min - Özbek), Weiß, Ukaj (46. Min - Filipovic), R. Pflieger


Spieler des Spiels: Mario Filipovic

Mario brachte mit seiner Einwechslung Schwung in die Offensive, schoss das 1:0 und legte Hannes Hauser den Ball für das 2:0 auf.


Torfolge:

1:0 Mario Filipovic (65. Minute) - Vorlage: Robin Pflieger

2:0 Hannes Hauser (80. Minute) - Vorlage: Mario Filipovic

Comments