Verein‎ > ‎Aktuelle Mitteilungen‎ > ‎

Aktive gewinnen nächstes Vorbereitungsspiel

veröffentlicht um 28.07.2017, 10:04 von Admin TVS
TSV-TVS
Am Donnerstagabend war der TV Straßdorf zu Gast beim Bezirksligisten in Heubach. Die Vorfreude auf den großen, top gepflegten Rasenplatz war sehr groß. Leider machte jedoch der Regen der vergangenen Tage diesem Gedanken einen Strich durch die Rechnung und das Spiel wurde auf dem Kunstrasen ausgetragen. Demzufolge änderte sich auch die Taktik der Straßdorfer - vom Grundgedanken große Räume und Zeit zum Stellen zu haben, wechselte man zu einem kleinen Kunstrasen, auf dem jeder lange Ball schon im eigenen 16er ist und ab dem eigenen 16er die Pressingzone des Gegners beginnt.

Die Straßdorfer kamen alles andere als gut in die Partie. Direkt von Beginn an jagte Heiko Diehl seine Mannschaft auf Ostertag und Krieger, die in der Innenverteidigung starteten. Vom Plan in Ruhe den Ball zu zirkulieren, kam Heubach direkt in 2-3 Pressingmomente, in denen der TV mit einem blauem Auge davon kam. Erst nach 10 Minuten konnte man sich aus der eigenen Hälfte lösen und kam aus dem Nichts durch Jaszkowic zur 1:0 Führung. Heubach zeigte sich 
unbeeindruckt und presste weiter. Weder die Heubacher Spieleröffnung noch das Gegenpressing hatte man in der Anfangsphase im Griff und die Straßdorfer waren immer einen Schritt hinterher. So überraschend das 1:0 kam, passierte auch der Ausgleich durch Sonnleitner - ein langer Abschlag durch den Heubacher Torspieler reichte bis zum 16er vom TV. Messina zögerte anfangs, machte einen Schritt zurück und erst beim 2. Kontakt kam es zum Dreikampf in der Luft zwischen Krieger, Messina und Sonnleitner, bei dem Letztgenannter das Quäntchen Glück hatte. Ab diesem Moment war das Spiel ausgeglichen. Jedoch nur 6 Minuten später nutzte Ertac Seskir eine Unachtsamkeit der Heubacher Hintermannschaft und brachte Straßdorf wieder in Führung. Nach diesem Tor kontrollierte Straßdorf das Geschehen. 

Beim Seitenwechsel der Heubach das Spiegelbild, der andere ZM kam vor, machte Druck und ließ Heubach keinen Durchbruch wie in den ersten 15 
Minuten durch das Zentrum. Was nun passierte kann man als Kettenreaktion bezeichnen. Die Innenverteidigung schob höher auf die nächste Kette, die Außenspieler drückten noch energischer und aggressiver auf die Gegenspieler und die Spitzen kamen immer wieder auf engsten Raum zu guten Möglichkeiten. Ab diesem Zeitpunkt war es aus Straßdorfer Sicht ein Spiel, das man unkommentiert genießen konnte. Seskir und Pflieger zeigten ihre Klasse, dass sie sich blind und jederzeit finden und technisch zauberten, Dreizler und Jaszkowic schoben immer wieder nach, über außen ergaben sich immer wieder Räume und vollkommen verdient ging man mit Abstand in die Halbzeitpause.

In der Halbzeit wurde besprochen, dass es sehr wichtig ist in den ersten 10 Minuten ähnliches Tempo zu suchen, was genauso umgesetzt wurde. Die Straßdorfer hielten das Tempo. Sie zeigten, dass sie nicht nachlassen wollen und machte es Heubach zu jeder Zeit schwer. Zusammenfassend kann man sagen, dass der TV Straßdorf in Heubach bis auf die ersten 10 Minuten, eine absolute Glanzleistung abrufen konnte. Tolle Spielzüge, mutige Schnittstellenbälle und ein gut organisiertes Defensivspiel bekamen die Zuschauer an diesem Tag geboten. Schade für die schönen Tore, dass dieses Mal keine Kamera dabei war. Bei allem Lob folgt natürlich auch das Mahnen - dieses Spiel darf selbstredend nicht überbewertet werden. Heubach spielte mit einem sehr dezimierten Kader. Dies wird in der 
Folgewoche bei den Sportfreunden in Lorch sicherlich nicht der Fall sein. Dann wird man im Echo auf einem großen Platz spielen, auf dem Stellungsfehler nicht so einfach kaschiert werden können und mit Coletti und Oppel eine Offensive auf die Defensivreihe zukommt, die sicherlich mit zum Besten der Bezirksliga zählt. 

TVS-Aufstellung: 
Messina (Klotzbücher) - M. Pflieger (Filipovic), J. Ostertag, Krieger, Weiß, Schoch, Jaszkowic, Dreizler (Baumann), Graf (Stempfle), R. Pflieger, Ertac Seskir (K. Pflieger)

Tore:
1:0 Jaszkowic (10.)
1:1 Sonnleitner (13.)
1:2 Seskir (19.)
1:3 R. Pflieger (30.)
1:4 R. Pflieger (35.)
1:5 Schoch (42.)
1:6 Stempfle (48.)
1:7 Dreizler (50.)
1:8 Stempfle (64.)
1:9 Stempfle (70.)
2:9 Arcidiacone (82.)
2:10 Filipovic (85.)

Nächstes Spiel: Sonntag, 6. August bei den SF Lorch

Auf dem Bild die Spieler des offiziellen Mannschaftsfoto der Saison 17/18. Hintere Reihe von links: Teammanager Jochen Hegele, Ertac Seskir, Liridon Ukaj, Erdinc Seskir, Julian Ostertag, Hannes Hauser, Marco Pflieger, Jonas Wahl, Mathis Wagner. Mittlere Reihe von links: Abteilungsleiter Markus Hegele, Jens Baumann, Marius Krieger, Mario Schoch, Lars Warschke, Fabio Weiß, Lukas Nagel, Benjamin Jaszkowic, Robin Pflieger, Trainer Steffen Mädger, Co-Trainer Christian Singer. Vordere Reihe von links: Benjamin Ostertag, David Pfitzer, Marius Bulling, Moritz Klotzbücher, Salvatore Messina, Julian Heiman, Kevin Pflieger, Florian Horlacher.

Comments