Verein‎ > ‎Aktuelle Mitteilungen‎ > ‎

Aktive gewinnen Pokalspiel gegen Lorch

veröffentlicht um 14.08.2017, 02:10 von Admin TVS   [ aktualisiert 14.08.2017, 10:18 von Redakteur TVS ]
Die Straßdorfer Kicker haben sich von Anfang gut auf den Gegner gut eingestellt. Es wurde versucht die Diagonalbälle von Wahl und Bierbaum mit Heiman so gut wie möglich zu unterbinden, was auf dem kurzen Spielfeld auf dem alten Sportplatz besser zu organisieren war. Des Weiteren wurde auf ein defensives 4-1-4-1 umgestellt, um die Anspiele auf Coletti zu verbinden, der immer wieder zwischen die Ketten stößt. 

TVS - Lorch
Die wichtigste Vorgabe von Trainer Mädger an das Team war, dass man Rückschläge richtig einordnen solle. „Mit den individuellen Möglichkeiten werden die Lorcher eine wichtige Rolle in der Bezirksliga spielen. Da ist es vollkommen klar, dass die viele Chancen haben werden. Es geht jedoch darum, die Chancen zu akzeptieren und sich nicht beeindrucken zu lassen,“ so Mädger. Die Straßdorfer setzten dies hervorragend um. Ostertag und Wahl kamen von Minute zu Minute besser ins Spiel und änderten von Coletti zu Oppel immer wieder das Stellungsspiel. Man konnte jedoch auch sehen, dass sich die Mannen um Kapitän Marius Krieger von Zweikampf zu Zweikampf emotional mehr ins Spiel kämpften. Natürlich ist dies als unterklassige Mannschaft immer leichter, da der Druck immer bei Lorch lag. Der Spielverlauf war dann wie erwartet. Lorch hatte in Sachen Ballbesitz Überhand und stellte sich immer offensiver ein. Dadurch konnte das Umschaltspiel leichter organisiert werden und Ertac Seskir konnte im Zentrum immer wieder den Ball behaupten und verteilen. Das 1:0 schoss dann in der 23. Minute Julian Heiman nach Vorlage von Robin Pflieger, nachdem Lorch im 16er unorganisiert nach einem Schuss von Seskir nicht mehr reagieren konnte. Salva Messina sorgte dann mit mehreren Paraden dafür, dass Straßdorf mit diesem Zwischenstand in die Pause konnte. 

Die Vorgabe in der Halbzeitpause war wieder der Fokus auf die ersten 10 Minuten. „Hier müssen wir alles richtig einordnen. Akzeptiert Fehler, macht es jedoch danach besser. Wir müssen dann jedoch unbedingt einen Nadelstich setzen“, so Mädger. An diesem Tag lief jedoch für den TV alles nach Plan - in der 51. Minute schlug Heiman wieder einen Salto, was er nach jedem Tor macht. 2:0 nach einer schönen Hereingabe von Seskir. Es war nun ein offener Schlagabtausch. Ukaj brachte auf dem Flügel nach starker Vorleistung von Kevin Pflieger Stabilität im Spielaufbau, auf der anderen Seite brachte Geiger bei den Lorchern im Aufbauspiel einen neuen Wind. So konnte es nicht verhindert werden, dass Coletti und Oppel immer wieder zu Chancen kamen, jedoch war an diesem Tag das Glück einfach nicht bei den Lorchern. Die Sportfreunde kamen in der 88. Minute zwar noch zum Anschluss durch Coletti und es wurde in den letzten Minuten wirklich noch spannend, Straßdorf durfte jedoch an diesem Tag als Gewinner vom Platz. Bitter für Lorch, dass Abwehrchef Bierbaum nach einer nicht berechtigten ersten gelben Karte in der 90. durch ein taktisches Foul vom Platz verwiesen wurde und nun gesperrt ist. Ein Sonderlob geht an das Zentrum von Straßdorf - Dreizler, Jaszkowic und Seskir kämpften an diesem Tag aufopferungsvoll um jeden Ball, organisierten sich hervorragend und tragen großen Anteil an diesen guten Start in die Pflichtspielphase.

TV Straßdorf - SF Lorch - 2:1 (1:0)
TVS-Aufstellung: Messina - Weiß, Ostertag, Wahl, Krieger, Pflieger K. (50. Ukaj), Dreizler, Jaszkowic, Pflieger R., Seskir (83. Filipovic), Heiman (81. Graf)

Nächstes Spiel: 2. Pokalrunde am Mittwoch, 16.8. beim TSB Gmünd, Spielbeginn ist um 18.30 Uhr!

Comments