Verein‎ > ‎Aktuelle Mitteilungen‎ > ‎

Auftaktsieg für die TVS-Fußballer!!!

veröffentlicht um 22.08.2017, 00:17 von Redakteur TVS
TSV Großdeinbach : TV Straßdorf 1:4 (1:2)

Bei perfektem Fußballwetter empfing der souveräne Meister der Kreisliga B I den TV Straßdorf. Letztgenannte ging zwar als Vorjahres 6. mit Favoritenrolle ins Spiel, was Trainer Steffen Mädger jedoch von Beginn der Begegnung egalisierte. So souverän und konstant Meister zu werden und zudem Durlangen und Spraitbach hinter sich zu lassen, zeugt von großer Stärke und vor Allem von einer starken Mannschaftsmoral.

Gespielt wurde in einem 4-4-2 mit zwei Ketten. Im Zentrum ersetzte der noch A-Jugendliche Konrad Schuler den verhinderten Friedhelm Dreizler. Auch auf der Bank verstärkten heute zwei Spieler von Denis Kreissels A-Juniorenteam den TV - Yannick Stempfle und Dominik Bertsch.
Das Spiel des ersten Spieltages begann mit einem herantasten von beiden Mannschaften. Niemand machte den ersten Schritt extrem hoch zu stehen, beide Teams warteten auf Fehler. 
Nach den ersten verhaltenen Minuten machte Straßdorf Druck und kam direkt durch eine schöne Kombination nach einem Krieger-Einwurf zum Führungstreffer. Dieser wirft auf Jaszkowic, der mit Ukaj einem Doppelpass spielt und dann im kurzen Eck verwandelt. Sichtlich beeindruckt verpasst direkt im Anschluss Pflieger nur knapp vor dem Tor, bis es nach einem Krieger-Einwurf wieder im Netz der Großdeinbacher klingelt. Krieger erhält den Klatschball, zieht zur Mitte, Außenristpass auf Seskir, der elegant mit der Hacke Schuler im Raum bedient. Schuler verwandelte souverän wieder im kurzen Eck.

Die Großdeinbacher waren bedient und wehrten sich lange Zeit nicht. Das Spiel schien in die richtige Bahnen für Straßdorf zu laufen, bis jedoch immer wieder beim Herausspielen leichtfertig oder überhastet herausgespielt wurde. Von Angriff zu Angriff stellten sich die Hausherren offensiver, was auf der einen Seite hervorragend funktionierte und auf der anderen Seite Straßdorf komplett aus dem Konzept brachte. So kam es dann auch in der 37. Minute, als der Ball im 16er nicht geklärt werden konnte und irgendwie der Ball vor einem Deinbacher landete und er an 7 Mann vorbei ins Tor verwandelte. Nun war der Gastgeber am Drücker. TSV Großdeinbach war aggressiver, wollte mehr und presste ungemein. 

Nach der Halbzeitpause wechselte Mädger auf dem Flügel. An diesem Tag kann man sagen, dass eine große Stärke der Straßdorfer die Bank war. Jeder Wechsel der vollzogen wurde und jeder Spieler der eingewechselt wurde, fügte sich von Anfang an ein und machte Druck. Stempfle machte viel Druck auf dem Flügel, Kevin Pflieger gewann sofort 3 wichtige Zweikämpfe und auch Julian Heiman fügte sich sofort durch Großchancen ins Spiel ein. 
Es dauerte lange, aber in der 81. Minute konnte der TV dann endlich jubeln ehe der junge Großdeinbacher Dominik Bertsch die Straßdorfer mit seinem ersten Ballkontakt jubeln ließ. Nur 4 Minuten später machte Krieger den Sack zu. Marius Krieger war von Anfang an des Spiels hoch konzentriert, gewann nahezu jeden Zweikampf und jedes Kopfballduell und machte das, was ein Kapitän machen muss. Deshalb ist Marius Krieger Spieler des Spieltags.

Gespielt wurde:
Klotzbücher- Weiß (Stempfle), Ostertag, Kurtagic (Pflieger K.), Krieger, Schoch, Schuler (Heiman), Jaszkowic, Ukaj (Bertsch), Pflieger R., Seskir

0:1 Jaszkowic (12. Minute)
0:2 Schuler (15. Minute)
1:2 Leide (37. Minute)
1:3 Bertsch (81. Minute)
1:4 Krieger (85. Minute)


.
Im Vorspiel in der Reserve zeigte die zweite Mannschaft des TV Straßdorf eine souveräne Vorstellung.
Der TV Straßdorf II siegt zum Auftakt völlig verdient mit 6:0 gegen den TSV Großdeinbach und überzeugt auf voller Linie. 

„Es war ein souveräner Sieg. Wir standen hinten sicher und waren vorne brandgefährlich“, sagte TVS-Stürmer Noah Graf, der für Mirko Giallorenzo ein extra
Lob hatte: „Er hat gefühlt alle Zweikämpfe gewonnen und sehr gute Pässe gespielt.“
In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit waren die Gäste aus Straßdorf zwar spielbestimmend, zwingende Möglichkeiten sah man in den ersten 30 Minuten auf beiden Seiten aber keine. Der Gastgeber aus Großdeinbach zeigte anfangs eine kompakte Abwehrarbeit und versuchte auf dem kleinen Rasen durch lange Bälle gefährlich vor das Straßdorfer Tor zu kommen. 

„Unsere Abwehr hat jedoch nur sehr wenig zugelassen. Unsere kopfballstarke Defensive hat die hohen Bälle stets aus der Gefahrenzone befördern können“,
sagte TVS-Mittelfeldspieler Mario Filipovic. In der Folge schaltete der TV Straßdorf einen Gang höher und eröffnete kurz vor dem Halbzeitpfiff den Torreigen. 
Noah Graf (44.) brachte den TVS mit einem Schlenzer ins lange Eck aus 16 Metern in Führung. 

In der zweiten Halbzeit erhöhte Mathis Wagner (55.) mit einem präzisen Flachschuss nach Vorarbeit von Mario Filipovic. 
Kurz darauf traf Mirko Giallorenzo (66.) zum 3:0: Nach einer tollen Einzelleistung schob er den Ball im Duell gegen den gegnerischen Keeper ein. 
In der 83. Minute nutze Noah Graf eine der vielen TVS-Chancen mit einem tollen Schuss in den oberen Winkel zum 4:0. 
Nur zwei Minuten später war es erneut Mirko Giallorenzo, der nach Vorarbeit von Noah Graf zum 5:0 traf. 
Den Schlusspunkt setzte in der 90. Minute Marco Pflieger mit einem tollen Lupfer ins Tor.

Comments