Verein‎ > ‎Aktuelle Mitteilungen‎ > ‎

Beitragsanpassung einstimmig beschlossen

veröffentlicht um 25.03.2016, 10:57 von Redakteur TVS   [ aktualisiert: 25.03.2016, 11:02 ]
Am Freitag, 11. März 2016 fand die diesjährige Hauptversammlung des Turnverein Straßdorf im gut gefüllten Vereinsheim statt.

Im Mittelpunkt der Versammlung standen Ehrungen für langjährige Mitglieder, darunter sogar für 75 Jahre Mitgliedschaft, sowie die Berichte aus den verschiedenen Abteilungen des Vereins.

Erster Vorsitzender Edmund Wagenblast bilanzierte in seinem Bericht, dass er stolz auf sein Team im Ausschuss ist, welches trotz immer größer werdender Bürokratie und unter enormem Zeitaufwand das Amt des Ehrenamtes ausüben.

Weiter weist er bereits darauf hin, dass aufgrund vieler notwendiger Investitionen und der ständig steigenden Kosten für den Verein eine Beitragsanpassung unumgänglich ist und in der heutigen Versammlung noch für dieses Vereinsjahr beschlossen werden muss.

Zweite Vorsitzende Ute Dlask berichtet stellvertretend für die abwesende Abteilungsleiterin Turnen Renate Brech, für die größte Abteilung des Vereins, dass man mit 14 Übungsangeboten, die von 10 Übungsleitern und vielen Helfern durchgeführt werden, ein breites Angebot für alle Bevölkerungsgruppen anbietet. Der Trend, sich nicht mehr verpflichten zu wollen und auch keine Verpflichtung zu haben, verstärkt und zeigt sich auch im Turnverein. Das heißt, die angebotenen Kurse wie Zumba, Gesundheitssport und Thai Chi werden sehr gut besucht und angenommen.

Für die Volleyballabteilung berichtet Katrin Maier, dass man im Spielbetrieb in der Freizeitliga teilnimmt und die neu gegründete Jugendmannschaft mit derzeit ca. 12 Jugendlichen super anläuft und sehr guten Zuspruch findet.

Auch Vincenzo Arena, Leiter der Taek Won Do Abteilung verzeichnet sehr viel Zuwachs, von Kindern bereits ab 6 Jahren, die Spaß am Taek Won Do haben.

Fußballabteilungsleiter Markus Hegele blickt sehr optimistisch auf die Aktiven Fußballer, die derzeit noch ungeschlagen den ersten Tabellenplatz in der Kreisliga B anführen. Mit einer hoffentlich spätestens im Jahr 2017 kommenden Beregnungsanlage für den neuen Sportplatz werden sich die bereits guten Bedingungen, die die Fußballer haben, nochmals stark verbessern und vereinfachen vieles.

Michael Herkommer ist als Fußballjugendleiter stolz, dass derzeit ca. 150 Jugendliche mit 10 Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen. In seinem Bericht hebt er besonders den Aufstieg der B-Junioren in die Bezirksstaffel im vergangenen Jahr hervor, was es in der langjährigen Vereinsgeschichte noch nie gegeben hat und ist sehr zufrieden, wie die Jungs sich in dieser schwierigen Klasse derzeit schlagen. Zudem war seine Abteilung mit Ausrichter des im Januar sehr erfolgreichen U-11 Supercups in der Römersporthalle, wo zahlreiche Bundesligavereine zu Gast waren und erstklassiger Fußball gespielt wurde.

Die Schriftführerin des Vereins Stephanie Weber berichtet über di e durchgeführten Veranstaltungen des Vereins, wie z.B. die Halloweenparty, die Teilnahme am Gmünder Stadtfest, sowie leider nur noch einer Faschingsveranstaltung am Faschingssamstag und die Teilnahme am Faschingsumzug in Schwäbisch Gmünd.

Aus finanzieller Sicht berichtet Kassierin Gudrun Spazierer, dass der Verein zwar trotz vieler Investitionen und höher laufender Kosten derzeit noch positiv in die Zukunft blicken könne, jedoch müsse sie aufgrund der ständig steigender Kosten für Strom- Wasser – Heizung und der Umsatzeinbußen bei den durchgeführten Veranstaltungen unbedingt auf die Erhöhung der Beiträge bestehen müsse, damit auch für die Zukunft eine ordentliche und reibungslose Durchführung des Sportbetriebes garantiert werden könne.

Martin Kälin bestätigt als Kassenprüfer eine einwandfreie Kassenführung.

Albert Scherrenbacher bedankt sich zunächst für die Einladung und beglückwünscht alle Jubilare. Als Vertreter für den Ortsvorsteher Werner Nussbaum teilt er mit, dass im Ortschaftsrat die tolle Jugendarbeit im sehr gut aufgestellten und größten Verein des Dorfes sehr geschätzt werde. Persönlich wünsche er sich sehr den Aufstieg der aktiven Fußballer in dieser Saison.

Sodann führte Albert Scherrenbacher die Entlastung der gesamten Vorstandschaft durch, welche einstimmig erfolgte.

Ebenfalls einstimmig fiel die Wiederwahl der 2. Vorsitzenden Ute Dlask, der Schriftführerin Stephanie Weber sowie die Wahl der Kassenprüferin Christine Raaf aus, die für weitere zwei Jahre dem Verein zur Verfügung stehen.

Ein weiterer sehr wichtiger Punkt der Versammlung war die bereits mehrfach erwähnte erforderliche Beitragsanpassung noch für dieses Vereinsjahr, die durch Martin Freihart in einer Präsentation als unumgänglich für den Verein vorgestellt wurde. Der TV führte im Jahr 2010 die letzte Erhöhung durch und beschloss in der heutigen Versammlung einstimmig die Erhöhung der Beiträge, welche bereits im April 2016 eingezogen werden.



Ehrungen:

Hintere Reihe von links: Detlef Frey (25 Jahre Mitgliedschaft), Jochen Widmann (25 Jahre Mitgliedschaft), Egon Zeller ( 60 Jahre Mitgliedschaft), Rolf Hinderberger ( 50 Jahre Mitgliedschaft), Hubert Krieg (25 Jahre Mitgliedschaft), Bernhard Dangelmaier (50 Jahre Mitgliedschaft), 1. Vorsitzender Edmund Wagenblast.
Vordere Reihe von Links: Hermann Rieg (70 Jahre Mitgliedschaft), Otto Bader (50 Jahre Mitgliedschaft), Erwin Scherrenbacher (60 Jahre Mitgliedschaft), 2. Vorsitzende Ute Dlask.
Auf dem Bild fehlen folgende Ehrengäste:
25 Jahre Mitgliedschaft: Ralph Stegmaier, Thomas Klotzbücher, Ute Knöpfle, Karin Bauchert, Stefan Scherrenbacher, Adelheid Mattern
40 Jahre Mitgliedschaft: Klaus Ohnewald
50 Jahre Mitgliedschaft: Karl-Heinz Madronitsch
60 Jahre Mitgliedschaft: Josef Folter, Ludwig Häberle, Helmut Hägele
70 Jahre Mitgliedschaft: Hans Laubtner, Manfred Schmid sen.
75 Jahre Mitgliedschaft: Ottmar Klotzbücher

Comments