Verein‎ > ‎Aktuelle Mitteilungen‎ > ‎

Niederlage der Aktiven Fußballer

veröffentlicht um 21.11.2017, 03:04 von Redakteur TVS

TSV Waldhausen : TV Straßdorf 1:0 (1:0)


Bis zum Anpfiff der Partie von Straßdorf war nicht gewiss, ob das Spiel bis zu Ende gespielt wird. Der sehr schlechte Platz in Waldhausen war vom Spiel der Vorwoche bei den starken Regenfällen noch sehr gezeichnet und der Unparteiische aus Göppingen machte vor dem Spiel klar zu verstehen, dass er bei jeglichen Vorkommnissen mit dem Platz das Spiel sofort wieder abpfeifen würde. Beide Mannschaften wollten aber natürlich spielen.


Das Spiel begann etwas wacklig auf beiden Seiten, bis sich jede Mannschaft an Platz und Gegner gewöhnt hat. Der TV hatte anfänglich Probleme mit der Überzahl der Waldhäuser im zentralen Bereich, die mit einem 3-5-2 spielten und sowohl Hieber als auch Robin Pflieger mussten hier viel Laufarbeit erledigen. Nach und nach kam der TV dann besser ins Spiel und dominierte den Ballbesitz. Waldhausen stand sehr tief und versuchte das Geschehen immer wieder durch lange Bälle zu lösen, die teilweise genau, teilweise auch einfach nur lang gespielt wurden. Straßdorf fiel vor allem im ersten Drittel immer wieder in alte Muster zurück, hielt im Spielaufbau den Ball zu lange und versuchte dann lange Bälle zu spielen. Endstation war dann immer wieder bei Marko. Und wie es dann in so einem Spiel dann kommt, das 1:0 vollkommen aus dem Nichts heraus. Der Ball kommt aus einer Standardsituation ungefährlich in den 5-m Raum, Messina kann den Ball jedoch nicht aus der Luft pflücken, der Ball hüpft auf, gestocher, Block, Schuss, abgefälscht und irgendwie landet der Ball im Straßdorfer Tor. Wieder ein sehr einfaches Tor gegen den TV, das sehr leicht hätte verhindert werden können und am Ende dann doch hinter der Linie landete.


Der Bericht fällt dieses Mal sehr kurz aus, da es einfach zu beschreiben ist - der TV brauchte zu lange, um im Spiel klare Chancen zu erspielen. In der Summe waren es zwar mehr als genug, um in Waldhausen ohne Probleme zu punkten, es dauerte jedoch zu lange, bis wirklich kontrolliert gespielt wurde. Sicherlich kam der Zustand des Platzes noch hinzu, das immer wieder mal ein Pass- und Stoppfehler aufkam, was Waldhausen clever löste indem sie erst gar nicht versuchten zu spielen. Der TV spielte jedoch eine gute zweite Halbzeit. Gegen Ende der Partie kam Waldhausen zwar immer wieder zu Kontermöglichkeiten, da Straßdorf nun mehr auf den Anschlusstreffer drückte, auf beiden Seiten blieb der Torerfolg jedoch aus.


Fazit: Man kann festhalten, dass der TV vor allem in der zweiten Hälfte sehr bemüht war und stellenweise auch bei einem schweren Platz sehr guten Fußball spielte. Auch gegen 90 Minuten Kommentieren und Kritisieren der Waldhäuser gegen jede Entscheidung (außer beim 1:0) des Unparteiischen, verhielt sich der TV fair und ließ sich nicht anstecken. Es war ein schwieriges Spiel, da Waldhausen nach dem 1:0 mit Herz verteidigte und Sven Marko beispielsweise an diesem Tag kein einziger Ball verspringt und er hinten nahezu fehlerfrei spielte.


Wermutstropfen aus der Partie: Laut dem Gastgeber nur ein normaler Zweikampf aber Robin Pflieger, in einer bisher bestechenden Form diese Runde, wird wohl die komplette Hinrunde aufgrund einer Sprunggelenksverletzung ausfallen.


So wurde gespielt:

Messina - Schoch, Kurtagic, Ostertag, Krieger, Nagel, R.Pflieger (46. Warschke), Hieber (80. K. Pflieger), Hauser (70. Weiß), Seskir, Ukaj

Comments