Verein‎ > ‎Aktuelle Mitteilungen‎ > ‎

TSV Bad Boll gewinnt Dreikönigsturnier

veröffentlicht um 07.01.2014, 09:41 von Redakteur TVS
Dreikönigsturnier Römersporthalle
Die Aktiven Fußballer des TV Straßdorf scheiterten beim eigenen Dreikönigsturnier erst im Endspiel knapp am Landesligisten Bad Boll. Zuvor hatten sich die beiden Landesligisten TSV Bad Boll als auch der TSGV Waldstetten erwartungsgemäß in ihrer Gruppe durchgesetzt. Des Weiteren schafften der TV Herlikofen sowie die TVS-Fußballer den verdienten Einzug ins Halbfinale. Bad Boll setzte sich gegen Waldstetten durch und der Gastgeber, als einziger B-Ligist unter den letzten Vier, hatte im 2. Halbfinale das glücklichere Ende für sich. Im Neunmeterschießen kegelte der TVS den Lokalrivalen Waldstetten raus, dem gegen Ende des Turniers die Luft ausging.

Erst im Endspiel war dann Schluss für das TVS-Team. Straßdorf unterlag wie schon in der Gruppenphase Bad Boll. Der Favorit führte vor gut 400 Zuschauern schnell mit 2:0, der Anschlusstreffer eine Minute vor der Schlusssirene kam zu spät. 

Ergebnisse:
Gruppenspiele: TV Straßdorf I – FC Normannia II 3:1, Bad Boll – Abtsgmünd 4:2, TV Straßdorf II – Waldstetten 0:7, Bettringen – Herlikofen 1:1, Großkuchen – Straßdorf I 0:2, FC Normannia – Bad Boll 2:2, Leinzell – Straßdorf II 2:0, Waldstetten – Bettringen 4:1, Abtsgmünd – Großkuchen 0:2, Straßdorf I – Bad Boll 2:4, Herlikofen – Leinzell 2:0, Straßdorf II – Bettringen 2:6, Abtsgmünd – Straßdorf I 1:4, Großkuchen – FC Normannia 3:1, Herlikofen – Straßdorf II 5:1, Leinzell – Waldstetten 2:3, Bad Boll – Großkuchen 4:1, FC Normannia – Abtsgmünd 6:3, Bettringen – Leinzell 5:2, Waldstetten – Herlikofen 4:3

Platzierungen: 5. Bettringen, 6. Großkuchen, 7. FC Normannia, 8. TSV Leinzell, 9. TSG Abtsgmünd, 10. TV Straßdorf II

Halbfinale:
Bad Boll – Herlikofen 1:0, Waldstetten – Straßdorf I 5:6 n.N.

Spiel um Platz drei:
Herlikofen – Waldstetten 6:7 n.N.

Finale:
TSV Bad Boll – TV Straßdorf I 2:1

Torschützenkönig:
Wilhelm Schuster (Waldstetten) 9 Treffer

(Bildquelle: www.tagespost.de)
Comments