Verein‎ > ‎Aktuelle Mitteilungen‎ > ‎

Volleyballer finden zur alten Stärke zurück

veröffentlicht um 24.02.2013, 03:50 von Admin TVS   [ aktualisiert: 27.02.2013, 00:16 ]
Unter den Augen der ersten beiden TVS-Vorsitzenden Edmund Wagenblast und Ute Dlask zeigten am vergangenen Sonntag die Volleyballerinnen und Volleyballer des TV Straßdorf nach dem bitteren zweiten Spieltag in Heubach endlich wieder ihr „wahres Gesicht“. Am dritten Spieltag in der Volleyball-Mixed-Liga D6 Ost gewann Straßdorf souverän seine drei Spiele und festigte den zweiten Tabellenplatz hinter dem klaren Titelanwärter Spraitbach.

Zu Beginn des Spieltags waren viele gespannt, wie Straßdorf die zwei Niederlagen am zweiten Spieltag verkraften würde - und bereits während des ersten Spiels gegen SG Bettringen wurde schnell klar: Die Moral und die Einstellung der Mannschaft stimmt. Souverän und technisch sicher dominierte Straßdorf das Spiel nach belieben und konnte in diesen zwei Sätzen gleich alle Spielerinnen und Spieler einsetzen. In jeder Besetzung spielten die Straßdorfer auf hohem Niveau. Mit 25:13 und 25:16 gewannen sie hochverdient und gingen mit breiter Brust ins zweite Spiel gegen die wesentlich stärkeren Heubacher. Die wollten es tatsächlich wissen und steigerten sich im Laufe des ersten Satzes immens und gewannen, zur allgemeinen Überraschung, diesen ersten Satz mit 25:21. Doch Straßdorf konnte an diesem Tag nichts aus der Ruhe bringen. Ruhig und klug eingestellt von den Spielführern Beate Herbert und Martin Freihart wurden die weiteren zwei Sätze mit 25:20 und dann sogar mit 25:13 gegen einen am Ende frustrierten Gegner aus Heubach gewonnen. Auch im letzten Spiel gegen Rechberg begeisterte die Heimmannschaft ihr Publikum und „fegte“ Rechberg mit 25:15 und 25:10 aus der Halle. Edmund Wagenblast beglückwünschte die Mannschaft im Anschluss und fasste treffend zusammen: "Na also – geht doch!" Und fügte schmunzelnd hinzu: "Wenn ich noch etwas jünger wäre, würde ich glatt mitspielen." Dass das Alter bei den Straßdorfer Volleyballerinnen und Volleyballern jedoch kein Ausschlusskriterium ist, zeigte sich auch noch beim anschließenden Sektumtrunk, den Olaf Christ, einer der Leistungsträger der Mannschaft, aus Anlass seines 50. Geburtstages ausrichtete. Also, Glückwunsch zu diesem gelungen Spieltag!
Comments