Verein‎ > ‎Aktuelle Mitteilungen‎ > ‎

Volleyballer nicht zu stoppen!

veröffentlicht um 04.03.2014, 07:45 von Redakteur TVS   [ aktualisiert: 06.03.2014, 02:24 ]
Nach dem 3. Spieltag legte auch der Trainer Olaf Christ seine Zurückhaltung ab: „In dieser Form sind wir auf dem direkten Weg in die C-Klasse“. Die Volleyballmannschaft des TV Straßdorf gewann am vorletzten Spieltag alle ihre vier Spiele souverän in 2:0 Sätzen und nur notorische Pessimisten bezweifeln mittlerweile, dass Straßdorf die Meisterschaft in der Württembergischen Mixed-Liga D Ost noch zu nehmen ist. Straßdorf spielte wie aus einem Guss, obwohl kurzfristig mit Gerd Meyer ein wichtiger Mittelangreifer krankheitsbedingt ausfiel. Doch in dieser Saison kann die Mannschaft sich aufstellen, wie sie will – jedes Mal überzeugt sie durch konstante Leistungen, absoluten Siegeswillen und eine geschlossene Mannschaftsleistung. Beate Herbert erklärte den Erfolg so: „Es macht einfach Spaß, in dieser Mannschaft zu spielen. Jeder setzt sich ein, gibt sein Bestes und auch in brenzligen Situationen gibt es keinen, der den Kopf hängen lässt. Wir spielen konzentriert bis zum letzten Ball.“

So präsentierten sich die Straßdorfer Volleyballerinnen und Volleyballer an diesem 3. Spieltag als Mannschaft, die gegen Heubach, Wasseralfingen, Wäschenbeuren und Bettringen vier nie gefährdete souveräne Siege einspielten.

Am 30. März ist der letzte Spieltag in Heubach und mit Rechberg und Mögglingen warten die einzigen zwei Gegner, die Straßdorf eventuell noch etwas entgegensetzen können. Immerhin sind für jede Mannschaft noch 12 Punkte zu vergeben – also kein Selbstläufer für Straßdorf. Auch Abteilungsleiter Martin Freihart versucht noch, auf die Euphoriebremse zu drücken: „Wir müssen auch am letzten Spieltag konsequent auf Sieg spielen“. Doch in der jetzigen Form scheint es beim TV Straßdorf Ende März was zu feiern zu geben!


Die Tabelle nach dem 3. Spieltag:

Platz

 

Verein

Spiele

Punkte

Gewonnene
Spiele

Sätze

Bälle

 

1

 

TV Straßdorf bloß hoch

12

31

11

23

:

5

692

:

524

 

2

 

TSGV Rechberg

12

27

10

21

:

8

696

:

568

 

3

 

TV Mögglingen Rockende Aichhörnchen

12

26

9

20

:

9

671

:

587

 

4

 

TSV Heubach

12

22

7

17

:

12

667

:

644

 

5

 

SG Bettringen Bermuda-Sechseck

12

14

5

11

:

16

599

:

613

 

6

 

VC Spraitbach 2

12

14

4

12

:

18

586

:

704

 

7

 

SF Rosenberg SuN

12

12

4

10

:

18

604

:

631

 

8

 

TSV Wasseralfingen Netzroller

12

11

4

9

:

18

519

:

618

 

9

 

TSV Wäschenbeuren

12

5

0

5

:

24

569

:

714

 



Comments