Verein‎ > ‎Aktuelle Mitteilungen‎ > ‎

Volleyballer sind Dritter

veröffentlicht um 08.03.2016, 13:40 von Redakteur TVS   [ aktualisiert 08.03.2016, 23:19 von Admin TVS ]
Nach dem dritten Spieltag der D-Liga im Mixed-Volleyball Ostwürttemberg liegt die Volleyballmannschaft des TV Straßdorf an dritter Stelle und damit im Soll. Das vom Abteilungsleiter Martin Freihart ausgegebene Saisonziel, unter die ersten drei Mannschaften zu kommen, scheint erreichbar zu sein.

Bei ihrem Auftritt beim dritten Spieltag in Mögglingen zeigte die Straßdorfer Mannschaft durchweg ansprechendes Volleyball, was aufgrund der langen Verletzungs-und Ausfallliste nicht selbstverständlich ist. Mit Daniel Rauh, Olaf Christ, Jörn Leichs, Simone Schätzle und Gerd Meyer fehlen seit vielen Wochen erfahrene Stammspieler- und spielerinnen. Im ersten Spiel unterlag man denkbar knapp gegen die Mannschaft des TSGV Rechberg mit 25:27 und 23:25, konnte aber im zweiten Spiel gegen Bettringen einen deutlichen 2:0 Sieg (25:17, 25:16) feiern. Den fehlenden Angriffsdruck, bedingt durch die Ausfälle, kompensierte die Mannschaft durch großen Einsatz, enorme Laufbereitschaft und durch ihr variables Stellungsspiel. Dabei zeigten vor allem die Frauen Jutta Barth, Beate Herbert und Katrin Maier als Stellerinnen und Außenangreiferinnen tolles Volleyball.
 
Am Nachmittag starteten die Straßdorfer souverän gegen Spraitbach und siegten ungefährdet mit 25:11 und 25:19 auch in dieser Höhe völlig verdient. Im letzten Spiel merkte man aber den Kräfteverschleiß. Gegen den TSV Westhausen fehlte es doch an der nötigen Konzentration und durch viele Eigenfehler verlor man dieses letzte Spiel deutlich mit jeweils 15:25 in zwei Sätzen.

Trotzdem zog man eine positive Bilanz. Jutta Barth, diesmal als Stellerin und Außenangreiferin, zeigte sich zufrieden. „Unterm Strich können wir sehr zufrieden sein. Wir wussten, dass es aufgrund der vielen Ausfälle nicht leicht sein würde, aber wir haben das Beste aus dieser Situation gemacht.“ Immerhin scheint es so, dass am letzten Spieltag am 20. März in der heimischen Römerhalle in Straßdorf wieder einige der verletzten Spielerinnen und Spieler genesen und einsatzbereit sein werden. Ein Grund, den Saisonabschluss der Mixed-Volleyballrunde 2015-2016 in Straßdorf live zu verfolgen.